Sport Cierpinsky EP Schubinsky Pixxelsolutions

03946 - 33 93 info@quedlinburger-sv.de QSV Handball

Quedlinburger SV

Abteilung Handball.

Spielberichte 2019/2020

Spielberichte 2019/2020 (3)

Unsere Jungs waren heute mit einer sehr kleinen Elterngruppe in Schönebeck und haben das erste mal so richtig toll im Team gespielt. Sie haben die erlernten Spielzüge anwenden können. Klar waren auch wieder einige Sachen falsch,

wie zu weite Pässe nach vorn, oder das Fangen einzelner.

Aber keine der Mannschaft konnte sich im Spielverlauf absetzen, es war oft nur ein Tor auseinander, so das wir auch zur Halbzeit mit 16:16 gehen konnten.

Diese Spannung blieb uns auch in der zweiten Halbzeit erhalten, trotz 2 Minuten Strafen und unschönen Handlungen der Spieler, haben unsere Jungs zusammen gehalten und konnten am Ende als Sieger mit 29:31 vom Platz gehen.

Die Stimmung in der Halle war wie jedes Jahr durch die Eltern der Heimmannschaft sehr ...unschön.

 

Super und weiter so!

 

 

Unser Auftaktspiel gegen den TSV Wefensleben gewannen wir hoch, da sich hier zwei spielerisch ungleiche Mannschaften gegenüber standen. Endstand 51:20

Im zweiten Spiel stand die Partie gegen Schönebeck an, welche durch die Gastgeber  aufgrund einer nicht spielfähigen Mannschaft abgesagt wurde. Dennoch nahm es für unserer Mannschaft ein unschönes Ende. Wir reisten aufgrund der Absage nicht an und dies wurde uns zum Verhängnis. Wir hatten nicht rechtzeitig auf einen Ersatztermin reagiert und die Schönebecker warteten nun doch auf uns. Durch unser Nichtantreten wurde das Spiel gegen uns gewertet und wir mussten diesen Punkteverlust ungerechterweise verschmerzen.

Am 3. Spieltag kamen die Barleber nach Quedlinburg, was wieder einmal ein spannendes Spiel werden sollte. Von Beginn an konnte sich keine Mannschaft absetzen und erst bis zur 43. Minute gelang es uns, einen 4-Tore- Vorsprung rauszuspielen. Bis zur 55. Minute erhöhten wie diesen auf 7 Tore und gewannen am Ende mit 28:24. Die zahlreichen Zuschauer sahen ein erwartet spannendes Spiel, wie schon in der letzten Saison.

Am 4. Spieltag stand das Spiel gegen Ilsenburg auf dem Plan. Die Punkte planten wir schon ein. Aber wir fanden nicht ins Spiel. Bis zur 20. Minute liefen wir einem Rückstand hinterher. Nach der Auszeit verbesserten wir unsere Spielleistung und konnten in Führung gehen. Mit 9 : 14 gingen wir in die Halbzeit. In der 2. Halbzeit hatten wir alles im Griff und bauten unserer Vorsprung aus, so dass wir mit 20 : 38 unsere Punkte abholten.

Am 5. Spieltag reisten wir nach Haldensleben. Die Mannschaft war in der letzten Saison ebenfalls Bezirksmeister der A- Jugend  in Ihrem Spielbezirk. Das dies kein leichtes Spiel werden würde, war uns klar, aber wir wollten kämpfen. Bis zur 17. Minute war das Spiel ausgeglichen. Die Gastgeber gingen in Führung und wir gleichten aus. Doch dann setzten sich die Haldenslebener ab und gingen mit 19 : 12 in die Halbzeit. Zu Beginn der 2. Halbzeit konnten wir durch kämpferisches Spiel bis auf 3 Tore aufschließen. Auch durch die Ryans Rote Karte ließen sich die Jungs nicht aufhalten. Bis zur 52. Minute kämpften wir uns zum 23 : 23. Doch leider reichte es nicht bis zum Spielende. Wir verloren mit 30 : 26, wo doch ein Unentschieden dem Spiel gerecht geworden wäre. Trotz der Niederlage war es ein Spiel auf Augenhöhe.

Am 6. Spieltag ging die lange Reise nach Solpke/Mieste. Wiedereinmal war die erste Hälfte spielerisch ausgeglichen und wir gingen mit 15 : 12 in die Kabinen. Die 2. Hälfte verlief ähnlich sodass wir dranbleiben konnten. Aber dann kamen die Schiris ins Spiel, die zahlreiche Entscheidungen gegen den QSV gewertet und gesehen haben wollten. Diese Entscheidung konnten wir nicht nachvollziehen! Z.B. wurde eine Drehung am Mann mit Schritten abgepfiffen oder zahlreiche Vorteile, die mit Tor endeten, von den Schiris zurückgepfiffen. Stürmerfaul und Linie der Gastmannschaft wurde erst gar nicht geahndet und Entscheidungen wurden auf Zuruf der Zuschauer gepfiffen. Für mich war dies die schlechteste Schiedsrichterleistung der Saison. Trotz allem haben wir uns das Spiel auch selbst schwer gemacht, durch technische Fehler und ein schwaches Abwehrverhalten, bei dem gehaltene Bälle, die zurückkamen nicht abgefangen wurden und statt dessen beim Gegner landeten, der dadurch 5 Tore erzielte. Am Ende verloren wir das Spiel mit 32 : 29.

Fazit: Wir müssen unsere Trainingsleistung erhöhen, um im oberen Bereich dieser Liga mitspielen zu können. Speziell das Abwehrverhalten sollte besser werden und wir müssten aggressiver in die Zweikämpfe gehen.

Im ersten Spiel der Saison, empfing unsere C-Jugend die SG Stahl Blankenburg. 
Nach einem furiosen Start, einer starken Abwehrleistung und einer überragenden Torhüterleistung des Gastgebers ging es zur Halbzeit mit 13:4 in die Kabinen. 
Mit dieser 9 Tore Führung, gingen unsere Jungs anfangs der zweiten Halbzeit sehr fahrlässig um und so stand es in der 33 Minute 14:10. 
Jetzt bekamen die Hausherren ihr Spiel doch wieder auf die Platte. In der 42 Minute stellten sie den alten Abstand wieder her und erhöhten diesen in der 44 Minute auf den Stand von 23:12. 
Leider konnte der QSV bis zum Schluss kein Tor mehr erzielen musste aber bis dahin noch 5 Tore hin nehmen. So stand es am Ende 23:17 für unsere C-Jugend.
 
Die Torschützen waren Pablo Rühmland 10 Tore, Lennart Bansi 7 Tore, Lennard Mühlberg 3 Tore, Hannes Paul 1 Tor, Conrad Röhl 1 Tor und Lasse Baumann 1 Tor
 
Wir gratulieren der gesamten C-Jugend zu den ersten zwei Punkten in dieser Saison. 
Weiter so!!!