Sport Cierpinsky EP Schubinsky Pixxelsolutions

03946 - 33 93 info@quedlinburger-sv.de QSV Handball

Quedlinburger SV

Abteilung Handball.

Offene Rechnung in Zerbst

  • Freitag, 09 Oktober 2020 12:46
  • geschrieben von 

Nach dem deutlichen Erfolg in eigener Halle gegen Weißenfels streben die Herren des QSV am morgigen Samstag nach den ersten Auswärtspunkten in der Verbandsligageschichte des Vereins. Die Mannschaft von Nico Walter wird beim HSV 2000 Zerbst zu Gast sein, mit dem man aus der Vorsaison noch eine offene Rechnung hat.

 

Die Zerbster sind ausgeglichen in die Saison gestartet. Im Heimspiel zum Auftakt konnte der Tabellenachte die Reserve des Oberligisten aus Köthen deutlich mit 25:17 besiegen. Im folgenden Auswärtsspiel gab es bei den Friesen aus Frankleben eine deutliche 23:29 Niederlage. Die Hausherren gelten als Team, welches sich eher nach oben orientieren möchte. In der Abbruchtabelle der Vorsaison belegte der HSV den 4. Platz, ehe man aufgrund der Quotientenregelung den HV Wernigerode passieren lassen musste. Zudem kehrte mit Erik Lewin ein Zerbster Eigengewächs zurück an die Nuthe, der das Team nochmal verstärkt hat.

 

Die Herren des QSV fahren voll motiviert an die Jannowitzbrücke. Nach dem deutlichen Erfolg gegen Weißenfels will die Walter-Sieben in Zerbst nachlegen und endlich etwas Zählbares aus der Ferne mitnehmen. In allen 10 Auswärtspartien trat der QSV die Heimreise ohne Punkte an. Dass die Aufgabe dennoch keine leichte wird ist dem Trainer bekannt: „Auch wenn wir in der Tabelle aktuell vor Zerbst stehen, gehen wir als Außenseiter in das Duell. Allerdings wollen wir über die Einstellung und eine stabile Abwehr wie schon in der vergangenen Woche zum Erfolg kommen.“

 

Neben der Motivation aus dem Sieg der Vorwoche sollte auch ein Blick in die Vergangenheit für Ansporn sorgen. Beide Duelle gingen im Vorjahr an Zerbst. Besonders bitter war dabei das Duell im Februar. Damals gelang dem QSV im Auswärtsspiel nicht viel, weshalb es ein herbes 16:29 setzte.

 

Noch ein paar Informationen für die mitreisenden Fans: Es sind maximal 250 Zuschauer zugelassen. Eine Begrenzung für Gästefans gibt es nicht. Vor Ort müssen eure Daten hinterlegt werden, also plant bei der Anreise etwas mehr Zeit ein. In der Halle ist bis zum Platz und auf dem Weg zu den Toiletten eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Bitte haltet euch an die vorherrschenden Bestimmungen und die Anweisungen der Verantwortlichen des HSV 2000 Zerbst.

 

Anwurf in der Sporthalle „Zur Jannowitzbrücke“ ist am morgigen Samstag, 10.10.2020, 17:00. Schiedsrichter der Partie sind Thomas Blume von der HG 85 Köthen und Frank Müller vom HV Rot-Weiß Staßfurt. Beide pfiffen schon in der vergangenen Saison die Partie der Herren in Wittenberg.

 

Die weiteren Begegnungen:

 

Samstag, 10.10.2020

10:00 E-Jugend - Wacker Westeregeln

11:30 D-Jugend - Wacker Westeregeln

12:00 Wacker Westeregeln - C-Jugend

13:30 A-Jugend - HV Ilsenburg