Sport Cierpinsky EP Schubinsky Pixxelsolutions

03946 - 33 93 info@quedlinburger-sv.de QSV Handball

Quedlinburger SV

Abteilung Handball.

Heimauftakt gelungen - dominante Vorstellung gegen Weißenfels

  • Dienstag, 06 Oktober 2020 15:23
  • geschrieben von 

Heimauftakt gelungen - dominante Vorstellung gegen Weißenfels

 

Die Herren des Quedlinburger SV haben sich nach der Auftaktniederlage in Wernigerode eindrucksvoll zurückgemeldet. Im ersten Heimspiel der Saison konnte der Weißenfelser HV deutlich mit 39:29 (21:10) geschlagen werden.

 

Die Gäste konnten nur in der Anfangsphase kurz mithalten. Lucas Haucke erzielte nach 2 Minuten das 0:1 für die Weißenfelser. Beiden Mannschaften war eine gewisse Anfangsnervosität anzumerken, welche die Hausherren aber deutlich schneller ablegen konnten. Die Partie konnte direkt gedreht werden und der QSV setzte sich früh auf 3 Tore ab (5:2, 9.). Die Gastgeber gaben ab da an den Ton und kontrollierten die Partie. Hinten stand die von Jonny Marby angeführte Deckung dicht und vorn zog Till Sanne die Fäden, um seine Nebenleute erfolgreich in Szene zu setzen. Die Quedlinburger konnten sich kontinuierlich absetzen und die Führung auf 17:7 ausbauen (25.). Die Galligkeit vor dem eigenen Tor lässt sich besonders durch Christian Leweling belegen. Insgesamt 5-mal konnte er im Aufbauspiel der Gäste den Ball stehlen und den Konter einleiten. Diese nutzte unter anderem auch Kapitän Johannes Meusel, der bis zur Pause all seine 6 Würfe im gegnerischen Tor versenkte. Bis zur Halbzeit stieg der Vorsprung auf 21:10 an.

 

Trainer Nico Walter lobte in der Kabine seine Spieler, mahnte aber auch, weiterhin die Konzentration hochzuhalten. Zunächst schienen seine Worte noch in den Köpfen der Spieler zu stecken. Denn kurz nach dem Seitenwechsel konnte Leweling die Führung auf 15 Tore ausbauen (29:14, 40.). Die nun folgende Rotation auf der Platte sorgte kurzzeitig für einen Bruch im Spiel der Gastgeber. 3 schnelle Tore des WHV veranlassten Walter dazu, doch noch eine Auszeit zu nehmen. Diese sorgte zumindest dafür, dass sich das Spiel wieder stabilisierte. Durch einen 7-Meter von Florian Fricke setzte man sich nochmal auf 38:24 ab (55.). Die Schlussminuten gehörten dann, trotz teils doppelter Unterzahl, nochmal den Gästen, die das Endergebnis mit 39:29 nochmal etwas erträglicher gestalten konnten.

 

„Wir haben uns in eigener Halle schon etwas gegen Weißenfels ausgerechnet, dass wir aber so deutlich und souverän gewinnen, hat selbst mich überrascht,“ fasst Walter das Spiel zusammen. „Ich hoffe wir können die Leistung und die Stimmung nun ins Spiel in Zerbst transportieren.“

 

Der QSV springt mit diesem deutlichen Sieg auf Platz 5 der Tabelle. Die nächste Partie steht am kommenden Samstag an. Dann reisen die Männer zum punktgleichen HSV 2000 Zerbst.

 

Aufstellung: Muschalla (29 %), Winkler (30 %) - Knaofmone (1), Leweling (9/1), Sanne (2), Böttcher (7), Sorkalle, Fricke (5/1), Dickhut (1), Marby (2), Meusel (10), Buchholz, Tetzel, Herden (2)

 

Die weiteren Ergebnisse:

 

E-Jugend - Stahl Blankenburg 6:21 (3:11)

SV Eintracht Gommern - A-Jugend 25:29 (23:16)