Sport Cierpinsky EP Schubinsky Pixxelsolutions

03946 - 33 93 info@quedlinburger-sv.de

Quedlinburger SV

Abteilung Fussball

News 2020

News 2020 (9)

Wie die Mitteldeutsche Zeitung bereits berichtete und den Medien der Welterbestadt Quedlinburg entnommen werden konnte, haben wir am 13. dieses Monats das letzte „Puzzleteil“, welches zur Beantragung der Landesfördermittel für unser Projekt "Kunstrasenplatz" als eine der Voraussetzungen notwendig war, "eingesammelt".

Der Zuwendungsbescheid des Landkreises Harz wurde vom neuen Landrat Thomas Balcerowski zusammen mit seinem Vorgänger Martin Skiebe an uns übergeben. Wir freuen uns sehr über den Zuschuss in Höhe von 55.500 Euro, die knapp 10% der Gesamtkosten absichern. Ein ausdrücklicher Dank geht hierbei an alle Verantwortliche, die dies ermöglichten, insbesondere dem Kreistag, welcher den Haushalt 2020 am 11.11.2020 genehmigte und hiermit den Zuschuss bewilligte. Dem ehemaligen Landrat Martin Skiebe, der sich immer wieder für unser Projekt stark machte und einsetzte, wünschen wir auch auf diesem Wege für die Zukunft alles erdenklich gute.

Auch die Welterbestadt Quedlinburg übergab am "Freitag dem 13." einen durch den Stadtrat genehmigten Zuschuss in Höhe von 50.000 Euro in Form eines symbolischen Schecks dem Abteilungsleiter Fußball Rene Hamann.

Oberbürgermeister Frank Ruch und der Vorsitzende des Wirtschafts-, Vergabe und Liegenschaftsausschusses Ulrich Thomas, welche das Projekt von Anfang an mit voller Kraft unterstützen, wünschten unserem Vorhaben im Namen der Stadt und des Stadtrates viel Glück und gutes Gelingen bei er Umsetzung. Wir bedanken uns im Namen aller Mitglieder für diesen "Baustein", der ebenfalls ca. 10 Prozent der Kosten deckt.

Fortsetzung folgt ...

Folgender Stand der Finanzierung (19.11.2020):
Gesamtausgaben: 570.803 Euro
Spenden / Sponsoring: 89.886,84 Euro – Ziel: 100.000 Euro (aufgrund geringerer Fördermittel/Zuwendungen als beantragt)
Welterbestadt Quedlinburg: 50.000 Euro
Landkreis Harz: 55.500 Euro
Land: 265.000 Euro
Lotto-Toto Sachsen-Anhalt: 53.000 Euro
Eigenmittel: 47.303 Euro

Dank der neuen Spenden von  Marco Baumgart 12,5m² - 250 Euro, Carmen und Jürgen Baumgart 5m² - 100 Euro,  Susann, Vincent und Konrad Plath 10m² - 200 Euro, Tino Herrchen 1,25m² - 25 Euro, Andres Steppuhn 10m² - 200 Euro, Frank Stingl 3m² - 60 Euro Peter Mannsbarth 5m² - 100 Euro sind wir kurz vor dem Ziel, die notwendigen 100.000 Euro zu erreichen – es fehlen noch 10.113,16 Euro!


- Alle 350 Spender und wie ihr spenden könnt, findet ihr hier:
Verkaufte Flächen | PDF | 1,3 MB

- Beitrag der Welterbestadt Quedlinburg (anklicken)

- Hier geht’s zum Beitrag des RFH:
www.youtube.com

- Hier geht’s zum Artikel der Mitteldeutschen Zeitung:
Download | PDF | 5 MB

 

Impressionen Frau Bahß (Welterbestadt Quedlinburg) und Christian Kliefoth:

Dem großen Ziel ganz nah - großartige Spenden vom Mettehof Quedlinburg, SEK Partnergesellschaft Steuerberatungsgesellschaft Quedlinburg, Dipl.-Ing. Markus Jacobs, Geburtshaus Quedlinburg Hanna Ojus, Partner Bau Quedlinburg GmbH und Van den Bosch Intro B.V., – aktueller Spendenstand 88.951,84 Euro – wir sagen Danke für die tolle Unterstützung – Spenden ausdrücklich weiter erwünscht  – heute am Freitag, den 13., erfolgt die Übergabe des Förderbescheids vom Landkreis Harz – damit fehlen nur noch ca. 11.000 Euro bis zum großen Ziel


Auch wenn es in der Öffentlichkeit in den letzten Wochen sehr ruhig um unser größtes Projekt - dem Bau eines Kunstrasenplatzes in der Lindenstraße - geworden ist, im Hintergrund war dies definitiv nicht der Fall. Es wurden viele Telefonate und Emails mit den Ämtern und Unternehmen getätigt. Und trotz der auch bei vielen Unternehmen derzeit nicht einfachen Situation konnten wir vor kurzem großartige Spenden von Quedlinburger Unternehmen und Unterstützern aus der Region in Höhe von 5.300 Euro entgegennehmen.

Wir danken recht herzlich dem Mettehof Quedlinburg / Saller Bau GmbH (500 Euro), SEK Partnergesellschaft Steuerberatungsgesellschaft Quedlinburg (200 Euro), Partner Bau Quedlinburg GmbH (3.000 Euro), Dipl.-Ing. Markus Jacobs (500 Euro), Geburtshaus Quedlinburg Hanna Ojus (100 Euro) und Van den Bosch Intro B.V. (1.000 Euro).

Damit können wir bis heute auf sagenhafte 343 (!!!) Spenden mit insgesamt 88.951,84 Euro blicken. Die komplette Spendenübersicht findet ihr hier: http://www.quedlinburger-sv.de/images/QSV-Kunstrasen-verkaufte-Flaechen.pdf
Wahnsinn - allen Helfern/Spendern recht herzlichen Dank dafür. Doch mit jetzigem Stand ganz reichen wird diese Summe leider immer noch nicht?

Zwar konnte der Kreistag am Mittwochabend nach Monaten zähen Ringens den Haushalt für 2020 ordnungsgemäß beschließen, damit auch den für die Finanzierung sehr wichtigen Förderantrag berücksichtigen und wird daher am heutigen Freitag den Förderbescheid dem Vorstand übergeben - dieser fällt aber aufgrund der Haushaltslage deutlich geringer aus als erwartet (Bericht dazu folgt). Daher werden mit jetzigem Stand bis zum 22.11.2020 noch ca. 11.000 Euro an Spenden benötigt. Am 23.11.2020 muss dem Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt die gesicherte Finanzierung nachgewiesen werden. Sollte es dabei wirklich an 11.000 Euro scheitern? Sollten die ganzen Bemühungen, u.a. Flyerverteilung im gesamten Stadtgebiet, der Kuchenbasar auf dem Markt, jede einzelne akquirierte Spende durch die Mitglieder, Partner, Sponsoren und vielen anderen oder die teils sehr umständliche Bürokratie. Am 13.04.2017 unterrichteten wir die Stadt als Eigentümer über dieses Vorhaben, dreieinhalb Jahre harte Arbeit liegen nun hinter uns, 11.000 Euro sind nun das Zünglein an der Waage. Hier nun der wahrscheinlich letzte Aufruf zum Spenden auf eines der Spendenkonten Harzsparkasse IBAN DE22 8105 2000 0901 0658 62 Harzer Volksbank IBAN DE10 8006 3508 2002 6501 01.

Im Namen der Mitglieder, Christian Kliefoth(Vorsitzender)

Quedlinburg, 13.11.2020

ABSAGE unserer Mitgliederversammlung am 18.11.2020 um 18:30 Uhr im Kaiserhof – der Termin wird ins 1.Halbjahr 2021 verlegt

Wir hatten bereits mit dem Gedanken gespielt, die für den 18.November geplante Mitgliederversammlung zum Schutze unserer Mitglieder abzusagen. Nun wurde unsere Entscheidungsfindung mit der beschlossenen behördlichen Anordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie abgenommen - verbietet sie nämlich solche Zusammenkünfte bis Ende November. Ein neuer Termin wird nun je nach Lage im ersten Halbjahr 2021 avisiert. Der Vorstand wünscht all seinen Mitgliedern bis dahin eine gesunde Zeit und hofft sehr, auf ein schnelles Wiedersehen!

Liebe Sportfreunde,
wie schnell uns die Realität bezugnehmend auf covid 19 einholt mussten wir gestern am späten Nachmittag selber erfahren.


Unsere Sportfreunde aus Darlingerode teilten dort mit, dass sich einer ihrer Spieler, welcher am Samstag bei uns im Punktspiel mit seinem Team zu Gast war, mit dem Coronavirus infiziert hat.

Seit gestern Abend stehen wir eng mit dem Gesundheitsamt in Verbindung, um Maßnahmen gemeinsam umzusetzen. Die ersten Maßnahmen deshalb waren, unsere Mitglieder darüber zu informieren und von uns aus Sicherheitsgründen, den Trainingsbetrieb vorerst einzustellen.


Da der positiv getestete Spieler aktiv am Spiel teilgenommen hat, traten auch unsere Spieler in den Fokus. Zwischen "alle in Quarantäne und testen" oder alles ohne Maßnahmen weiter war bis heute Nachmittag alles denkbar.

In der Zwischenzeit wissen wir, dass bei uns ein Spieler betroffen sein könnte, welcher wohl länger in Kontakt mit dem betroffenen Spieler stand.

Inwieweit unser betroffener Spieler welche Maßnahmen durchführen muss entscheidet das Gesundheitsamt mit ihm. Wir wünschen ihm jedenfalls nur das Beste. Fakt ist, er stand zu keinem Zeitpunkt in Kontakt zu unserem Nachwuchs oder anderen außerhalb der 1.Herren.

Laut Gesundheitsamt werden unsere restlichen Spieler mit jetzigem Stand nicht getestet und auch nicht in Quarantäne müssen. Daher besteht grundsätzlich kein Grund, den Trainingsbetrieb weiter einzustellen. Deshalb werden unsere Herren auch mit Hinblick auf das bevorstehende Punktspiel in Schlanstedt ab morgen wieder trainieren.

Für unseren Nachwuchs haben wir aus reiner Vorsichtsmaßnahme, keine unnötigen Ansammlungen entstehen zu lassen, entschieden, zumindest in den Ferien kein Trainings -und Spielbetrieb zuzulassen. Das angesetzte Spiel unserer C-Jugend werden wir daher beim Staffelleiter absetzen lassen, der Gegner hat bereits zugestimmt.

Sollten sich neue Aspekte und Maßnahmen im Rahmen der Erkrankung unseres Spielers oder anderer Spieler ergeben, werden wir diese der jeweiligen Situation anpassen und hier informieren.

Auch können Eltern oder unser Nachwuchs bei Fragen oder Sorgen jederzeit ihr Trainerteam, den Abteilungsleiter Rene Hamann (0172-9997684), den Nachwuchsleiter Rick Franik (0170-8243624) oder den Covid 19-Hygienekonzept-Verantwortlichen Frank Heinze (0160-99205365) kontaktieren.

Wir wünschen dem Darlingeröder Spieler alles Gute und baldige Genesung.

gez. der Vorstand

Interesse am Quedlinburger SV?! Na dann ...

JETZT Mitglied werden!!