Sport Cierpinsky EP Schubinsky Pixxelsolutions

03946 - 33 93 info@quedlinburger-sv.de

Quedlinburger SV

Abteilung Fussball

(sv) Dieses Wochenende steht wieder ganz im Zeichen unserer 2. Herrenmannschaft und dem Viertelfinale im "kleinen Kreispokal", dem Hasseröder Pokal.

Der Mannschaft von Mario Rollhaus gelang es, die letzten drei Pokalrunden zu meistern und spielt Samstag auswärts um 14 Uhr im Viertelfinale gegen den TSV Zilly.

Der TSV belegt aktuell den 3. Tabellenplatz in der Harzliga 1. Das sollte die Mannen von Spielführer Marvin Steller nicht abschrecken, denn sie haben bereits im Achtelfinal-Krimi gegen den FSV Sargstedt gezeigt, dass man mit den "Großen" aus der Parallelstaffel mithalten und diese auch schlagen kann.

In den ersten beiden Runden wurde Fortuna Halberstadt II mit 12:0 und Germania Neinstedt mit 4:2 aus dem Wettbewerb gekegelt.

Unsere Jungs freuen sich auf die fantastische Unterstützung unserer Fans, da unsere 1. Mannschaft dieses Wochenende spielfrei ist. BWG

(sv) Nach 90 gespielten Minuten konnte unser QSV II am Sonntag mit einem klaren 8:0 Sieg wichtige 3 Punkte in der Lindenstraße behalten.

Den Torreigen eröffnete in der 13. Minute Johannes Kubanek. Die weiteren Treffer erzielten Vincent Krüger (40./43.), Marcus Brenner (51.), Max Knauth (72.), Tom Spannaus (73./74.) und Marcel Könnecke (83.)

Damit verbessert sich die Mannschaft von Mario Rollhaus auf Tabellenplatz 9 bei zwei Spielen weniger als die direkte Konkurrenz.

BWG

(sv) Nach 90 Minuten und einem sehr fairen Derby unterliegt unser QSV verdient mit 5:2 gegen Stahl Thale.

Alexander Block brachte die Hausherren nach 14 Minuten in Front. Postwendend konnte Michel Albrecht (16.) für seine Farben ausgleichen. So ging man mit 1:1 in die Halbzeitpause.

Unmittelbar nach Wiederanpfiff segelte eine Stahl-Ecke durch den QSV Strafraum, Steffen Hägemann (47.) hielt den Kopf dran und erzielte das 2:1.

In der Folge öffnete unser QSV den Defensivverbund, und Stahl konnte kontern. So erhöhte Thale durch einen Doppelschlag von Kai Meldau (71.) und Max Roesner (78.) auf 4:1.

Patrick Könnecke ( 83.) konnte nach einer Ecke von Christopher Kessler nochmal auf 4:2 verkürzen, ehe Kai Meldau (89.) endgültig den Sack zu machte.

Wir bedanken uns bei unseren Fans für die tolle Unterstützung!

Jetzt heißt es: "Mund abputzen" und weiter arbeiten. BWG

Interesse am Quedlinburger SV?! Na dann ...

JETZT Mitglied werden!!