Sport Cierpinsky EP Schubinsky Pixxelsolutions

03946 - 33 93 info@quedlinburger-sv.de
×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 209

Quedlinburger SV

Abteilung Fussball

Auch beim Letzten volle Konzentration

  • Dienstag, 04 April 2017 17:44
  • geschrieben von 

QSV muß am Sonnabend nach Heudeber

Das nächste Auswärtsspiel in der Saison 2016/17 in der Landesklasse (3) muß der QSV am Sonnabend beim Tabellenletzten SC Heudeber bestreiten. Auch da gilt volle Konzentration, um das Punktekonto weiter aufzubessern. Gleich drei Verfolger warten auf einen Ausrutscher unserer Elf, um sie vom dritten Tabellenplatz zu verdrängen. Den hat sich unsere Mannschaft durch eine erfreuliche Erfolgsserie verdient erkämpft und wird ihn auch entsprechend verteidigen.

Dabei ist die Begegnung am Sonnabend gegen den Mitaufsteiger eine der objektiv leichteren Aufgaben. Im Gegensatz zu uns haben die Randharzer in der höheren Klasse nicht Fuss fassen können, sondern liegen abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz. Ihre Aussichten auf den Klassenerhalt sind mit  5 Punkten eigentlich nur noch theoretischer Natur. Sie können  deshalb ohne Erfolgsdruck in jede der kommenden Begegnungen gehen, was vielleicht dazu führt, dass sie ihr Potential besser ausschöpfen als bisher. Die letzten drei Punktspiele gegeneinander hat alle der QSV gewonnen. Im Herbst zur Weihe des Sprecherturms hieß es 12:0, als unserer Truppe alles, den Gästen gar nichts gelang. In der Saison 2015/16 der Harzoberliga fielen unsere Siege wesentlich knapper aus. Im Hinspiel setzten wir uns erst in der Schlußphase mit 2:0 durch. Im Rückspiel im Winter auf dem Tennenplatz führten wir nach 15 Minuten 3:0, aber nach 70 Minuten hieß es auf einmal 3:3. Erst zwei Tore von Weliko Paul sicherten uns den 5:3-Erfolg und einen 13-Punkte-Vorsprung in der Tabelle, der Heudeber resignieren ließ. Mit 24 Punkten Rückstand kamen sie aber als Zweiter ins Ziel und stiegen mit auf.

Es wäre ein Fehler, die Partie am Sonnabend auf die leichte Schulter zu nehmen. Ein Freundschaftsspiel wird es sicher nicht. Aber wer sich gegen Seehausen durchsetzt, der wird es auch schaffen, sich mit normaler Form und Leistung gegen Heudeber durchzusetzen, um gut gerüstet zu sein, spielerisch und moralisch, für das wichtige Spiel am Donnerstag, 13. April, 18.30 Uhr, in der Lindenstraße gegen Germania Wernigerode. Da geht es dann wirklich um die Wurst. Quedlinburgs Fans hoffen auf eine erfolgreiche Generalprobe in Heudeber. Trainer Uwe Schwierske hat einige Ausfälle zu beklagen, wird aber dessen ungeachtet eine starke Mannschaft aufs Feld schicken können.

 

Interesse am Quedlinburger SV?! Na dann ...

JETZT Mitglied werden!!