Sport Cierpinsky EP Schubinsky Pixxelsolutions

03946 - 33 93 info@quedlinburger-sv.de

Quedlinburger SV

Abteilung Fussball

A-Junioren sind Staffelsieger

Mit 4:2 (2:1) gewannen die QSV-A-Junioren ihr Meisterschaftsspiel bei der SG Unseburg/Thartun/Atzendorf am Sonntag mittag und sind damit erneut Staffelmeister nach 2014. Lukas Grosch mit einem Dreierpack und Nico Stertz schossen die Tore. Herzlichen Glückwunsch der Mannschaft, ihrem Trainer Uwe Grasshoff und allen Betreuern.

 

"Der Titel wurde schwer erkämpft. Nun wollen wir das Double und auch den Pokal gegen Schwanebeck holen", blickt QSV-Trainer Uwe Grasshoff schon einmal voraus, nachdem "seine Jungs" bei der SG Unseburg/Thartun/Atzendorf mit einem 4:2-Erfolg den Staffelsieg vorzeitig perfekt machten. "Wir hatten erwartungsgemäß zu tun. Die Gastgeber haben uns nichts geschenkt. Mit einer geschlossenenen Mannschaftsleistung haben wir aber verdient gewonnen ", so der Trainer. Die Freude der Spieler war groß. Sie, ihr Trainer und die Betreuer haben sich Glückwünsche und hohe Anerkennung für eine tolle Saison verdient.

Der QSV spielte sofort entschlossen nach vorn, hatte Möglichkeiten durch Albrecht (6.,14. 20.), Stertz (8.), Brahmann (10.), Rosenthal (15.). Das 1:0 durch Tim Kiesche für die Gastgeber per Foulelfmeter (22.) stellte den Spielverlauf total auf den Kopf. Aber der QSV ließ nicht locker. Lukas Grosch machte das 1:1 (25.) und brachte seine Farben noch vor der Pause nach einer Ecke von Nils Kunath mit dem 1:2 (42.) in Führung.

Nach dem Wechsel folgten bange Minuten für die Quedlinburger. Die Platzbesitzer erzielten mit 30-m-Schuß in den Dreiangel den Ausgleich (46.) durch Robin Hohmann. QSV-Keeper David Meyer, an der Nase getroffen, rettete dennoch mit toller Parade den Gleichstand (50.). Dann war es wieder einmal Nico Stertz, der die Wende zugunsten des QSV einleitete. Eben noch böse gefoult, setzte er zum Alleingang an und schloß zum 2:3 (59.) ab. Tolle Einzelleistung! Unseburg gab nicht auf. Meyer stand noch einmal im Mittelpunkt (63.). Ein präziser Paß von Sven Albrecht auf Grosch leitete dann die Entscheidung ein. Lukas traf zum 4:2  (75.) und erzielte damit wie gegen Ilsenburg erneut einen Dreierpack.

Das ist die siegreiche Mannschaft, der neue Titelträger (im Vorjahr war es Staßfurt):

David Meyer - Christoph Becker, Michel Kunath (C), Nils Kunath, Lukas Grosch, Kai Lasse Brahmann,
Michel Albrecht, Cedric Rosenthal, Nico Stertz, Jonas Stubbe, Tom Rieneckert, Justin Bernatzki,
Pascal Deiters, Johannes Michel,Tom Hannawald, Pascal Misoph, Jan Kriesche.

 

Interesse am Quedlinburger SV?! Na dann ...

JETZT Mitglied werden!!