Sport Cierpinsky EP Schubinsky Pixxelsolutions

03946 - 33 93 info@quedlinburger-sv.de

Quedlinburger SV

Abteilung Fussball

A-Junioren mit zwei Siegen gegen JSG Börde

 

 

 

 Innerhalb von fünf Tagen trafen die Quedlinburger A-Junioren in der Landesliga (2) am Mittwoch auswärts im Nachholespiel in Oschersleben und Sonntag zu Hause auf die JSG Börde. Sie gewannen beide Spiele mit 4:0 bzw. 6:0 und sind nun klar auf Kurs Meisterschaft. Die können sie vorfristig perfekt machen, wenn sie am Sonntag das Spiel in Unseburg gegen den Verfolger nicht verlieren.

 

„In Oschersleben wurde die Begegnung auf einem ganz schlechten Platz ausgetragen. Wir fanden zunächst gar nicht zu unserem Spiel. Die Gastgeber standen gut in der Abwehr und hatten durch ihre `langen Kerls` bei Freistößen durchaus ihre Möglichkeiten. Gut, dass uns bis zur Pause wenigstens die Führung gelang“, erklärte Trainer Uwe Graßhoff. Das 1:0 erzielte Nils Kunath, der sich mit nach vorn eingeschaltet hatte, nach einem Pass von Kai Brahmann. In der zweiten Halbzeit lief es dann besser. Zweimal Lukas Grosch, der mit seiner Schnelligkeit für Gefahr sorgte (55. und 58.) und Michel Albrecht (78.) machten den klaren Auswärtserfolg perfekt.

 

Am Sonntag reisten die Gäste nur mit neun Mann an und standen damit von vorn herein auf verlorenem Posten. Es dauerte auch nicht lange und sie lagen 0:1 (6.) zurück. Michel Kunath hatte auf rechts die Abwehr überlaufen und traf flach ins lange Eck. In der 27. Minute konnte sein Bruder Michel links am Strafraum den Ball frei annehmen und mit Spannstoß genau in den Winkel jagen. „In der Zwischenzeit lief bei uns nicht viel zusammen. Wir sind schwer ins Spiel gekommen, haben uns so ein bisschen dem Gegner angepasst. Manchmal haben die Gäste auch etwas Glück gehabt. Man muss aber dankbar sein, dass sie überhaupt gekommen sind,“ so Trainer Uwe Schwierske. Die Personalprobleme der Gäste verschärften sich noch, als Laurenz Buchholz mit einer Zerrung vom Platz musste (29.). Die Quedlinburger hatten nun noch mehr Platz. Nico Stertz stand in der Mitte ganz allein und schob die Kugel flach in die linke Ecke zum 3:0 (31.). Lukas Grosch war zur Stelle, als Börde-Keeper Stephan Linke einen Schuß von Stertz prallen lassen mußte und staubte ab zum 4:0 (32.). Dann schmetterte er den Ball kurz entschlossen unter den Balken zum 5:0 (38.) und Doppelpack. Nachdem Michel Kunath mit dem 6:0 (50.) ebenfalls einen Doppelpack geschnürt hatte, war klar, was passieren würde. Bei den Gästen konnten zwei weitere Akteure nicht mehr weitermachen, und Schiedsrichter Ulrich Leichsenring beendete die Partie dem Regelwerk entsprechend vorzeitig, die mit dem bis zum Abbruch erzielten Torstand in die Wertung geht.

 

QSV: Meyer – Bernatzki (46. Deiters), Becker, M. Kunath, N. Kunath, Grosch, Rosenthal (24. Brahmann), Stertz, Stubbe, Rieneckert, Hannawald.

 

Interesse am Quedlinburger SV?! Na dann ...

JETZT Mitglied werden!!