Stadtwerke Quedlinburg Sport Cierpinsky EP Schubinsky Pixxelsolutions

03946 - 33 93 info@quedlinburger-sv.de

Willkommen beim Quedlinburger Sportverein e.V.

Ich möchte Mitglied werden!!

Ein Verein mit über 100jähriger Tradition. Die Geschichte des Quedlinburger Sportvereins - oder QSV, wie er kurz genannt wird - geht bis Anfang des vorigen Jahrhunderts zurück und gründet sich auf vier Fußballvereine, die 1904 in unserer damals steil aufwärts strebenden Stadt zu Hause waren: Hohenzollern, Britannia, Union und Fortuna. Diese Vereine schlossen sich bis 1914, wie sich aus Zeitungsunterlagen feststellen ließ, schrittweise zur "Sportvereinigung Quedlinburg" zusammen. Diese Gemeinschaft überdauerte den 1. Weltkrieg von 1914 - 18 und trat noch 1919 öffentlich in Erscheinung. Sie bezeichnete sich jetzt als "Sportvereinigung von 1904".

Am 3. Februar 1920 berichtete das "Quedlinburger Kreisblatt" über eine "Generalversammlung im `Fürst Blücher` am Waterlooplatz." Danach hieß der Verein "Sportverband" und umfasste bereits mehrere Abteilungen. Wie sich aus Zeitungsberichten weiter verfolgen lässt, wurde dann nach einer Versammlung am 23. Juli 1923 der Name "Sportverband 04" verwendet. Im Mittelpunkt stand der Fußball, aber auch andere Sportarten, wie Handball und Radfahren, wurden gepflegt. Neben der Turngemeinde GutsMuths von 1860 bestand der Quedlinburger Sportverband bis 1942. Dann erfolgte, was den Fußball angeht, aus kriegsbedingten Gründen (die meisten jungen Männer wurden zur Wehrmacht eingezogen) der Zusammenschluss mit dem Militärverein "Mars Preußen" zur "Sportgemeinschaft Quedlinburg". Im Spätsommer des Kriegsjahres 1944 wurde der offizielle Sport- und Spielbetrieb eingestellt.

Nachdem der Kreis Quedlinburg gemäß der Vereinbarung der alliierten Siegermächte ab 1. Juli 1945 zur sowjetischen Besatzungszone gehörte, wurde bald danach der Sportbetrieb auf örtlicher Ebene wieder zugelassen und im Rahmen der damaligen Freien Deutschen Jugend die "Fußballsparte Quedlinburg" gegründet. An frühere Traditionen durfte nicht angeknüpft werden. So entstand mit dieser Keimzelle die Betriebssportgemeinschaft Blauweiß der Saatzuchtgesellschaften (1947). Dann gab es mehrere BSG`n, in denen Fußball gespielt wurde. Aber die Entwicklung der leistungsstärksten Fußballabteilung führte schließlich zur Bildung der BSG Motor (1951) mit dem Meßgerätewerk als Trägerbetrieb, der sich sehr stark für die Belange des Fußballs einsetzte, aber auch andere Sportarten förderte. Nach der Wende 1990, die mit der Auflösung der Betriebssportgemeinschaften verbunden war, wurde der Sportverband 04 Quedlinburg wiedergegründet und neue sportliche Heimat der meisten Mitglieder der ehemaligen BSG Motor. 1994 fusionierte der Sportverband 04 mit dem Verein Empor Quedlinburg zum Quedlinburger Sportverein e.V..

Der heutige Verein zählt 335 Mitglieder und umfasst die Abteilungen:

  • Fußball mit 235 Mitgliedern
  • Handball mit 85 Mitgliedern
  • Gesundheitssport mit 13 Mitgliedern
Abteilung Fussball
Abteilung Handball

Quedlinburger SV | letzte News

  • 1
  • 2
  • 3

  Neuling muss beim SV Seehausen/Börde klare 1:4 (0:3)- Niederlage hinnehmen        Am 5. Spieltag mussten die Quedlinburger als Neuling der Landesklasse (3) ihre erste Niederlage hinnehmen. Sie fiel mit 1:4 (0:3) ziemlich deftig aus. Die Gastgeber vom SV Seehausen/Börde wurden ihrer Favoritenrolle jederzeit gerecht, überholten den QSV in der Tabelle und bewiesen nachdrücklich, dass sie zu den stärkeren Mannschaften der Staffel zählen. Die Gäste nehmen nun den 7. Platz ein und verloren (vorübergehend ?) den Anschluss an die Spitzengruppe. Hat unsere Mannschaft...

weiterlesen ...

Spiel in Seehausen/Börde wird zur Nagelprobe / Unser Team ist Außenseiter Über eins muss sich jeder Quedlinburger Fussballfreund im klaren sein: Der QSV ist beim Spiel in der Börde keineswegs Favorit, sondern nur Außenseiter. Seehausen gehört zu den starken Teams der Landesklasse und stellte das mit zwei Siegen an den beiden letzten Spieltagen deutlich unter Beweis. Gegen Darlingerode/Drübeck wurde überzeugend 4:0 gewonnen, und beim Nachbarschaftsduell in Hötensleben gelang ein bemerkenswerter 2:1-Erfolg. Die Gastgeber sind also  in der Erfolgsspur. Sie werden sich...

weiterlesen ...

  Stand vom 24.  September 2016   Punktspiele   Weliko Paul 2, Nico Stertz 2, Michel Albrecht 1, Marcus Brenner 1, Erik Schmidt 1,  Marvin Steller 1,  zwei Eigentore Aschersleben (insgesamt 10)   Pokalspiele   Weliko Paul 2, Michel Albrecht 1, Erik Brahmann 1, Marcus Brenner 1, Rashid Maadaoui 1, Nico Stertz 1 (insgesamt 7)          

weiterlesen ...

Die Siegesserie unserer Zweiten in der Harzklasse (2) setzte sich fort. Gegen Friesen Opperode wurde überlegen 4:0 gewonnen, wobei die Partie schon zur Pause 3:0 stand. Cedric Schiele (Rosenthal) eröffnete den Torreigen bereits in der 4. Minute. Sven Färber und Ronny Schönian erhöhten auf den Pausenstand (39. u. 41.). In der zweiten Halbzeit war bei anhaltender Überlegenheit Pascal Deiters zum 4:0 (67.) erfolgreich.

weiterlesen ...

QSV gewinnt in Darlingerode/Drübeck mit 2:1 (1:1) Mit wuchtigem Kopfball nach Freistoß von Rachid Maadaoui erzielte Marcus Brenner das 2:1 in der 72. Minute. Es war eine Gemeinschaftsproduktion der beiden Innenverteidiger.  Dieser Treffer war eminent wichtig. Er bedeutete nicht nur den Sieg für den QSV, sondern sorgte dafür, dass unser Team wieder die Initiative übernahm in einer Begegnung, in der die Gastgeber längst nicht wie ein Tabellenletzter auftraten. Der erste Schuß  auf das Darlingeroder Tor saß gleich zum 0:1 (3.). Marcus...

weiterlesen ...

Gegner des QSV um Punkte und im Pokalwettbewerb       Wie es der Zufall so will – das Punktspiel, das der QSV am kommenden Sonntag, dem 4. Spieltag der Landesklasse 3, bei der SG Darlingerode/Drübeck bestreiten muss, wird zur Generalprobe für das Viertelfinale im Wettbewerb um den Pokal des Landrates. Die Auslosung am Dienstag hat nämlich ergeben, dass Darlingerode/Drübeck am 8. Oktober, 14 Uhr, beim QSV anzutreten hat. Das wird beide Kontrahenten nicht so sehr freuen. Aber da müssen beide nun durch.   Beide werden...

weiterlesen ...

Klarer 4:1-Erfolg in Ditfurt Im Punktspiel der Harzklasse (2) kam der QSV auch im dritten Spiel zu einem klaren Erfolg. Die Truppe um Kapitän Sven Gabriel setzte sich bei Fortuna Ditfurt sicher mit 4:1 durch und festigte damit ihre führende Ta bellenposition. Die schlechten Platzverhältnisse führten allerdings zu Verletzungen von einigen Spielern, denen wir gute Besserung wünschen. Pascal Scheffler, diesmal in der Zweiten eingesetzt, brachte unser Team schon in der 4. Minute in Führung und erhöhte in der 35.Minute auf 2:0...

weiterlesen ...

QSV trennte sich vom Spitzenreiter 1:1 (0:1) / Viele Chancen ungenutzt       Lange Gesichter bei den Quedlinburger Zuschauern unter den 130 Besuchern der Partie nach dem Abpfiff, denn sie mussten miterleben, wie ihre Mannschaft wie schon in Nienburg auch gegen den SV Langenstein spielerisch besser war, aber erneut nur einen Punkt holte, weil einfach aus den Chancen zu wenig gemacht wurde. So kamen die Gäste zu einem schmeichelhaften 1:1, das sie sich allerdings durch eine starke Schlussphase verdient haben. „Was ich vor...

weiterlesen ...

QSV erwartet den SV Langenstein zum Spitzenspiel/ 3. Spieltag der Saison 2016/17 in der Landesklasse (3)   An das Spiel am Sonnabend, 15 Uhr, Lindenstraße,  knüpfen sich einige Erwartungen, denn es ist die Begegnung zweier noch ungeschlagener Mannschaften, wobei die Gäste sogar mit makelloser Bilanz anreisen. Sie gewannen alle vier Spiele in Meisterschaft und Pokal und werden sicher alles daransetzen, auch die kommenden 90 Minuten siegreich zu gestalten.   Trainer Uwe Schwierske und seine Mannschaft konnten sich vergangenes Wochenende beim Pokalschlager Blankenburg – Langenstein...

weiterlesen ...

Sponsoren

  • Stadwerke Quedlinburg
  • Sport Cierpinsky
  • EP Media Park Schubinsky
  • weitere Förderer des Quedlinburger SV ...

Interesse am Quedlinburger SV?! Na dann ...

JETZT Mitglied werden!!