Stadtwerke Quedlinburg Sport Cierpinsky EP Schubinsky Pixxelsolutions

03946 - 33 93 info@quedlinburger-sv.de

Willkommen beim Quedlinburger Sportverein e.V.

Ich möchte Mitglied werden!!

Ein Verein mit über 100jähriger Tradition. Die Geschichte des Quedlinburger Sportvereins - oder QSV, wie er kurz genannt wird - geht bis Anfang des vorigen Jahrhunderts zurück und gründet sich auf vier Fußballvereine, die 1904 in unserer damals steil aufwärts strebenden Stadt zu Hause waren: Hohenzollern, Britannia, Union und Fortuna. Diese Vereine schlossen sich bis 1914, wie sich aus Zeitungsunterlagen feststellen ließ, schrittweise zur "Sportvereinigung Quedlinburg" zusammen. Diese Gemeinschaft überdauerte den 1. Weltkrieg von 1914 - 18 und trat noch 1919 öffentlich in Erscheinung. Sie bezeichnete sich jetzt als "Sportvereinigung von 1904".

Am 3. Februar 1920 berichtete das "Quedlinburger Kreisblatt" über eine "Generalversammlung im `Fürst Blücher` am Waterlooplatz." Danach hieß der Verein "Sportverband" und umfasste bereits mehrere Abteilungen. Wie sich aus Zeitungsberichten weiter verfolgen lässt, wurde dann nach einer Versammlung am 23. Juli 1923 der Name "Sportverband 04" verwendet. Im Mittelpunkt stand der Fußball, aber auch andere Sportarten, wie Handball und Radfahren, wurden gepflegt. Neben der Turngemeinde GutsMuths von 1860 bestand der Quedlinburger Sportverband bis 1942. Dann erfolgte, was den Fußball angeht, aus kriegsbedingten Gründen (die meisten jungen Männer wurden zur Wehrmacht eingezogen) der Zusammenschluss mit dem Militärverein "Mars Preußen" zur "Sportgemeinschaft Quedlinburg". Im Spätsommer des Kriegsjahres 1944 wurde der offizielle Sport- und Spielbetrieb eingestellt.

Nachdem der Kreis Quedlinburg gemäß der Vereinbarung der alliierten Siegermächte ab 1. Juli 1945 zur sowjetischen Besatzungszone gehörte, wurde bald danach der Sportbetrieb auf örtlicher Ebene wieder zugelassen und im Rahmen der damaligen Freien Deutschen Jugend die "Fußballsparte Quedlinburg" gegründet. An frühere Traditionen durfte nicht angeknüpft werden. So entstand mit dieser Keimzelle die Betriebssportgemeinschaft Blauweiß der Saatzuchtgesellschaften (1947). Dann gab es mehrere BSG`n, in denen Fußball gespielt wurde. Aber die Entwicklung der leistungsstärksten Fußballabteilung führte schließlich zur Bildung der BSG Motor (1951) mit dem Meßgerätewerk als Trägerbetrieb, der sich sehr stark für die Belange des Fußballs einsetzte, aber auch andere Sportarten förderte. Nach der Wende 1990, die mit der Auflösung der Betriebssportgemeinschaften verbunden war, wurde der Sportverband 04 Quedlinburg wiedergegründet und neue sportliche Heimat der meisten Mitglieder der ehemaligen BSG Motor. 1994 fusionierte der Sportverband 04 mit dem Verein Empor Quedlinburg zum Quedlinburger Sportverein e.V..

Der heutige Verein zählt 335 Mitglieder und umfasst die Abteilungen:

  • Fußball mit 235 Mitgliedern
  • Handball mit 85 Mitgliedern
  • Gesundheitssport mit 13 Mitgliedern
Abteilung Fussball
Abteilung Handball

Quedlinburger SV | letzte News

  • 1
  • 2
  • 3

QSV erwartet am Sonntag den SC Seeland "Meine Hausaufgaben zur Vorbereitung der Rückrunde in der Landesklasse (3) habe ich gemacht. An diesem Freitag beginnen wir mit dem Training", erklärte QSV-Trainer Uwe Schwierske. Am Sonntag soll das erste Testspiel um 14 Uhr auf dem Tennenplatz in der Lindenstraße stattfinden." Der Trainer hofft, dass auf der dünnen Schneedecke gespielt werden kann. "Wir prüfen auch noch eine Variante auf dem Kunstrasen bei Lok Aschersleben. Ob das klappt, ist aber noch offen." So bald das...

weiterlesen ...

Seinen 20. Geburtstag beging Franz Hentschel. Er wurde vor dem Turnier vom QSV-Vorstand herzlich beglückwünscht. Trainer Uwe Schwierske überreichte als persönliches Geschenk eine kerzenbestückte Geburtstagstorte. Leider verletzte sich Franz im Turnier. Baldige Besserung und die besten Wünsche für das neue Lebensjahr auch von dieser Stelle. Ein Wiedersehen der besonderen Art gab es mit Tino (Oscar) Schindler. Der einstige Verteidiger des QSV aus Dankerode, maßgeblich am Aufstieg in die Harzoberliga beteiligt, half als Gast im Tor von QSV II aus und avancierte...

weiterlesen ...

Gruppe A QSV I - Askania Bernburg II 2:2, Germania Neinstedt - Einheit Wernigerode 0:4, QSV I -Neinstedt 7:1, Bernburg - Wernigerode 2:5, QSV I - Wernigerode 0:1, Bernburg - Neinstedt 2:1. Tabelle: Wernigerode 9 Punkte, 10:1 Tore, QSV I 4 P., 9:4 T., Bernburg 4 P., 6:8 T., Neinstedt 0 P., 2:13 T. Gruppe B QSV II - VfB Sangerhausen 0:4, Germania Gernrode - Einheit Bernburg 2:2, QSV II - Gernrode 2:1, Sangerhausen - Bernburg 4:0, QSV II -Bernburg 2:1, Sangerhausen - Gernrode...

weiterlesen ...

QSV II wurde Dritter / Viel Spannung beim Stadtwerke-Pokal Schade - ganz gereicht hat es nicht. Aber im Finale stand der QSV beim zum 13. Mal seit 1999 ausgetragenen Hallenturnier um den Stadtwerke-Pokal. Vorjahrsgewinner Einheit Wernigerode (Landesliga) setzte sich verdient mit 4:1 durch und nahm den Cup erneut mit in die Nachbarstadt. Dritter wurde, und das ist aus Quedlinburger Sicht hoch erfreulich, QSV II durch einen 6:5(3:3)-Erfolg nach 9-m-Schießen gegen den VfB Sangerhausen (Verbandsliga). Zwei Teams des Veranstalters im Halbfinale -...

weiterlesen ...

  Neinstedt statt Arnstedt. Für Arnstedt, das sehr kurzfristig abgesagt hat, ist Germania Neinstedt, der Zweite der Harzoberliga, eingesprungen. Dafür gebührt dem Team und den Verantwortlichen aus dem Nachbarort herzlicher Dank des Veranstalters.     Es ist wieder so weit. Auf Einladung des Quedlinburger SV und der Stadtwerke Quedlinburg mit ihrem Geschäftsführer Michael Wölfer findet zum sportlichen Auftakt des Jahres am Sonnabend, 14 Uhr,  das traditionelle Fußballturnier um den Pokal der Stadtwerke in der Bodelandhalle statt. Es wurde 1999 zur Eröffnung der Sportstätte ins...

weiterlesen ...

      Rückschau auf die Herbstrunde /Als Aufsteiger in die Landesklasse bisher gut geschlagen    Auf Position 5 mit 24 Punkten und einem Spiel Rückstand (Osterwieck) sind die Fußballer des Quedlinburger SV in die kurze Winterpause gegangen. Als Aufsteiger in die Landesklasse haben sie sich gut geschlagen und nach der Hälfte der Strecke ihre selbst vorgegebene Zielstellung punktgenau erreicht. „Platz 5 kann erreicht werden“, waren sich Vorstand und Trainer einig.   Uwe Schwierske lag auch richtig mit seiner Prognose „vorn erwarte ich Staßfurt und Osterwieck, dahinter...

weiterlesen ...

Spiel fällt aus / Osterwieck hat Freitag nachmittag abgesagt Letztes Spiel 2016 in Osterwieck /Spannung ist angesagt Zum 15. und letzten Spiel in der Halbserie 2016/17 der Landesklasse (3) fährt der QSV am Sonnabend zu  Eintracht Osterwieck. Das wird noch einmal eine hochinteressante Partie. Weniger für die Gäste. Für sie ändert der Ausgang der Ausgang der Begegnung nur marginal etwas. Sie haben ihren Platz in der oberen Tabellenhälfte sicher, können also ohne jeden Druck beim  Tabellenzweiten antreten. Das heißt keineswegs, dass sie...

weiterlesen ...

Stand vom 10.  Dezember 2016  Punktspiele  Weliko Paul 7,  Erik Schmidt 6, Nico Stertz 5, Michel Albrecht 2, Erik Brahmann 2, Marcus Brenner 2, Thomas Kleist 2, Michel Kunath 2, Steven Matthes 2,  Spyridon Myrisklavos 2,  Franz Hentschel 1, Jonas Krause 1, Rachid Maadaoui 1, Sebastian Stosch 1, Marvin Steller 1,  zwei Eigentore Aschersleben (insgesamt 39)  Pokalspiele  Michel Albrecht 2, Franz Hentschel 2,  Weliko Paul 2, Nico Stertz 2, Erik Brahmann 1, Marcus Brenner 1,  Thomas Kleist 1,  Rashid Maadaoui 1, Pascal Scheffler 1...

weiterlesen ...

Klarer 6:1 (1:0)-Erfolg über den SC Oschersleben Mit einer überzeugenden Vorstellung und vor allem einer starken zweiten Halbzeit gewann der QSV das letzte Heimspiel in der ersten Halbserie der Landesklasse (3) mit 6:1 (1:0) und meldete sich damit nach drei Niederlagen eindrucksvoll zurück. Das Selbstvertrauen und der Platz im Vorderfeld der Tabelle wurden gefestigt. Und für gute Laune bei der abendlichen Weihnachtsfeier sorgte der klare Sieg ebenfalls. Beim QSV wußte man vor dem Spiel nicht so genau, wo man steht. In der...

weiterlesen ...

Sponsoren

  • Stadwerke Quedlinburg
  • Sport Cierpinsky
  • EP Media Park Schubinsky
  • weitere Förderer des Quedlinburger SV ...

Interesse am Quedlinburger SV?! Na dann ...

JETZT Mitglied werden!!